Sie befinden sich hier: News




23.06.2007

Watzdorfer-Barrel-House Band

An diesem Samstag hatte "Ja - für Gera" zu einem beschwingten Start ins Wochenende auf den Geraer Marktplatz eingeladen.

Ca. 2 Stunden erfreute die „Watzdorfer-Barrel-House-Band" die Geraer und ihre Gäste mit ihrer Musik.

Die 5 Thüringer Musiker, die auf drei erfolgreiche Jahre seit Bestehen ihrer Band zurückblicken können, sind nicht nur im Freistaat selbst, sondern weit über diese Region hinaus bekannt. Sie haben sich zu einem Stimmungsgaranten profiliert und spielen traditionellen Dixieland, Oldtimejazz und Schlager von „damals";, so z. B. „Icecreame";; „Tiger Rag"; oder auch „Hallo kleines Fräulein"; und „Mein kleiner grüner Kaktus";.

Ihre Musik ist life und handgemacht und ganz nah am Publikum.

Wer mit diesem Auftritt so richtig auf den Geschmack gekommen war, der konnte im Anschluß an den Marktauftritt die Band anläßlich der Veranstaltung Sommernachtstraum im Park der Jugend weiter erleben.

Im Rahmen von „Klein-Montmartre-Gera"; wurde an diesem Tag die "Blumentreppe" zum Kirchplatz St. Salvator gestaltet.

Die bunte Blütenpracht wurde von heimischen Gärtnern zur Verfügung gestellt, besonders hervorzuheben der Förderer des Vereins, Gartenbau Hofmann, welcher in den Sommermonaten auch die Palme auf dem Kirchplatz stellt.

Somit eröffnet sich dem Besucher der Kirchstraße nunmehr bereits in Höhe des Marktes ein schöner Blick in Richtung der Oberen Stadtkrone.

Die Förderin der Vereins, Sigrid Schädlich, übernimmt, wie auch bereits im vergangenen Jahr, die liebevolle Pflege der Grünpflanzen und sorgt so für eine üppige Blütenpracht bis in den Herbst hinein.





Weitere News
Montag, 10.August.2020 13:38:54