Sie befinden sich hier: News




19.05.2006 · OTZ

"Ja - für Gera" eröffnet die Marktsaison 2006

Blumenschmuck für Geras InnenstadtGera. "Es grünt so grün, wenn Geras Blüten blühen" - unter diesem Motto eröffnet der Verein "Ja - für Gera" morgen um 10 Uhr seine bereits vierte Marktsaison, mit der er sonnabends Leben in die "gute Stube" der Stadt bringen will.

Ab 9.30 Uhr bereits werden Mitarbeiter des städtischen Tiefbau- und Umweltamtes und vom Büro Lokale Agenda 21 mit Kindern und deren Eltern eine Pflanzaktion auf dem Marktplatz durchführen. Es wird gezeigt, wie das eigene Pflanzgefäß begrünt werden kann. Garten- und Baumärkte stellen Erde, Gefäße und Pflanzen bereit.

Nachdem an den vorangegangenen Tagen Blumenschmuck an Straßenlaternen auf dem Markt und in der Kirchstraße angebracht wurde, wird morgen gegen 11.15 Uhr symbolisch die letzte Blumenschule befestigt. Die "Lanzleut" werden dazu aufspielen. Ja-für-Gera-Vorsitzender Volker Tauchert sieht die Aktivitäten als einen Beitrag zum Stadtverschönerungswettbewerb 2006.

Der Kirchbauverein hat den Vorplatz der Salvatorkirche als Station für den öffentlichen Malwettbewerb für das Buga-Kirchenzelt ausgewählt - morgen von 10 bis 13 Uhr. Gezeigt wird das Modell dieses Zeltes. Zum Malwettbewerb gibt es umfassende Informationen und Prämierungen für die am Sonnabend entstandenen Arbeiten.

Die Malerin Ute Rückert und Steffi Grafe von Keramik & Floristik werden mitten auf der geplanten Blumentreppe am Aufgang zur Salvatorkirche ihr Atelier eröffnen. Frau Rückert hatte sich, von Besuchen bei "Klein Montmatre Gera" inspiriert, um die Gewerberäume bemüht.





Weitere News
Montag, 10.August.2020 12:32:01