Sie befinden sich hier: News




25.03.2006 · Hallo Gera

Ideenwettbewerb "Geras starke Mitte"

Über 41 Architekturstudenten der Bauhaus-Universität Weimar hatten sich in den vergangenen Wochen und Monaten in 14 Gruppen intensiv Gedanken zur Belebung und Umgestaltung der Geraer Innenstadt gemacht.

Unter dem Motto: „Geras starke Mitte" wurde unter Federführung des Vereins "Ja - für Gera" ein Ideenwettbewerb mit der Bauhaus-Universität Weimar und der Stadtverwaltung Gera ins Leben gerufen.

Die Studenten arbeiteten zahlreiche Projektvorschläge mit Modellvorstellungen für den Umbau und die Entwicklung des Geraer Stadtzentrums und seinen tangierenden Bereichen.

Schwerpunkte dabei waren die Steigerung der Attraktivität des Stadtkerns und die damit verbundene Belebung der Innenstadt. Nach mehreren Ortsbegehungen und der Abschlussdiskussion an der Uni Weimar wurden vergangene Woche durch eine Jury die Sieger des Wettbewerbs ermittelt.

Jede der 14 gebildeten Gruppen hatte etwa 15 Minuten Zeit, die Jury, darunter auch Oberbürgermeister Ralf Rauch und Volker Tauchert, Vorstandsvorsitzender des Vereins "Ja - für Gera"; e. V., von ihrem Projekt und dem entsprechenden Modell zu überzeugen.

In Hauptverantwortung des Vereins und Dank der Unterstützung von zahlreichen Unternehmen, Einrichtungen und Verbänden, konnte der Ideenwettbewerb mit seinen städtebaulichen Überlegungen langfristig vorbereitet werden. Es wurden dabei umfangreiche Sach- und Geldleistungen erbracht.

Als Preisgeld und Aufwandsentschädigungen werden etwa 6.000 Euro an die Studenten vergeben.

Eine erste Präsentationsveranstaltung findet am 2. April im Kultur- und Kongreßzentrum statt. Für die breite Öffentlichkeit werden die Projekte vom 3. bis 6. April 2006 jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr im unteren Foyer des KuK präsentiert.





Weitere News
Donnerstag, 13.August.2020 05:41:50