Sie befinden sich hier: News




10.06.2006

Interkultureller Verein Gera e. V.

Der Interkulturelle Verein Gera e. V. ist ein wichtiger Partner von "Ja - für Gera" und hat sich neben anderen Aktivitäten von Beginn an auch in das Markt-Entertainment-Konzept mit eingebunden.

Am Samstag, 10. Juni, wurde nunmehr bereits zum viertenmal eine gemeinsame Aktion auf dem Geraer Marktplatz gestaltet.

Der Interkulturelle Verein präsentierte seine drei größten Projekte in einer Fotoschau, dabei handelt es sich um die Projekte Jugendtreff MERIDIAN in Lusan, wo Jugendliche neben den zahlreichen Fotos auch eine Ausstellung zur Fußball-WM zeigen, die sie selbst erstellt haben. Kinder und Jugendliche konnten bei dieser Gelegenheit auch Wetten für die WM abgeben.

Ein weiteres Projekt hatte die Soziokulturelle Begegnungsstätte in Lusan zum Inhalt. Auch Vertreter des Vietnamesischen Vereins Gera waren mit anwesend und zeigten u. a. einen vietnamesischen Tanzdrachen.

Und ein letztes Projekt betraf den Kultur- und Schachtreff im URBAN-Gebiet. Hier konnte man die Ausstellung über die Russischen Orthodoxen Kirchen nochmals anschauen.

An allen Ständen wurde Tee aus dem Samowar und Plätzchen angeboten, um auf angenehme Weise miteinander ins Gespräch zu kommen.

Bei „Klein-Montmartre Gera" gab es an diesem Samstag den Startschuß für die Entwicklung der Blumentreppe zu St. Salvator. Die Kübel dafür wurden bereits zur ersten Marktaktion bepflanzt. Die Idee kam von "Ja - für Gera";, viele Partner haben sich wieder mit angeschlossen. Dabei war u. a. auch das Tropenzentrum Biele, Förderer bei „Ja "für Gera, als Sponsor für eine Vielzahl von Blumenpflanzen.

Zuvor gab es auf dem Kirchenvorplatz wieder für interessierte Bürger die Gelegenheit, sich künstlerisch kreativ zu betätigen.

Herr Reiner Theis und Frau Anke-Theis vom Berufs- und Fortbildungszentrum Gera e.V. waren an diesem Tag gekommen, um eine kleine Einführung in Sachen „Airbrush"; zu geben.

So wurde z. B. gezeigt, wie man mit der Airbrush-Pistole verschiedene Formen sprühen kann.

Und es gab an diesem Tag noch eine weitere kleine Attraktion. Der Verein „Ja - für Gera; e. V. startete am „Piazza Gera";  unter der in dieser Woche wieder aufgestellten Palme mit Klaviermusik in den Sommer. Es spielte Michael Krause, der vielen bereits durch sein Klavierspiel aus dem „Stadtcafé"; im Elsterforum bekannt ist.

Damit wollte „Ja - für Gera; eine ersten kleinen Beitrag zur Ausgestaltung dieses innerstädtischen Knotenpunktes leisten.





Weitere News
Donnerstag, 13.August.2020 04:25:17