Sie befinden sich hier: News




19.02.2008

Rückblende - Bundesgartenschau Gera und Ronneburg - Ausstellung von Sigrid Schädlich



Nicht nur die Blütenpracht will Sigrid Schädlich mit ihrer Ausstellung den Besuchern Zeigen. Sie zeigt auch die Menschen, welche die Buga besuchten und sich daran erfreuten. Sie zeigt, wie die Buga von den Menschen angenommen wurde, wie schön die Landschaften sich verändert haben und vor allem auch Kinder, die sich auf dieser Buga auf wunderschönen Spielplätzen die Zeit vertreiben konnten.

Fast täglich besuchte sie die Buga, um dort Stunden zu verweilen und auf die richtigen Motive zu warten. Am Ende der Bundesgartenschau standen etwa 3500 Bilder zur Verfügung, aus denen sie 230 für die Ausstellung auswählte.

Ergänzt wird die Ausstellung mit erstmals gezeigten Zeichnungen und Gemälden von ihr. In ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Verein betreut sie in den Sommermonaten „Klein Montmartre“ (vor der Salvatorkirche), wo Geraer Bürger mit Pinsel und Farbe ihre Stadt entdecken. Dabei hat sie selbst ihre Leidenschaft für das Zeichnen und Malen wieder entdeckt und diese zur Bundesgartenschau in eindrucksvollen Bildern von Blumen umgesetzt.

www.buga-gera.info








Weitere News
Montag, 10.August.2020 12:55:32