Sie befinden sich hier: News




30.08.2008

85 Jahre Rundfunk in Deutschland - Ausstellung "Historische Radios" in der Bürgergalerie



Zahlreiche Interessierte besuchten die Ausstellung zur Eröffnung

"Internationale Funkausstellung" in der Bürgergalerie

Die erste einstündige Rundfunkübertragung gab es am 23.10.1923 aus dem VOX-Haus, einem Unterhaltungskonzern am Potsdamer Platz in Berlin. Damals, als ein Rundfunkempfänger noch selbst von Bastlern aufgebaut werden musste, war es eher eine technische Spielerei ohne ernsten Hintergrund. Heute gibt es keinen Haushalt ohne ein oder mehrere Radios.

 

Benno Müller und Klaus Katnig zeigen einen kleinen Teil ihrer umfangreichen privaten Sammlung ausgewählter nostalgischer Rundfunkempfänger in der Bürgergalerie. Die Ausstellung kann bis zum 27.09.2008 besucht werden.

 

Öffnungszeiten:

Dienstags und Donnerstags von 11:00 bis 18:00 Uhr

Samstags von 11:00 bis 14:00 Uhr

Unten ist das erste Transistor-Taschenradio der DDR zu sehen. Es hatte den liebevollen Namen "Sternchen". 

 

Das "Sternchen" wurde zur Leipziger Herbstmesse 1959 als erster Transistor-Taschensuper der DDR vorgestellt. Entwickelt wurde das Gerät seinerzeit im VEB Stern-Radio Sonneberg. Mit einer Größe von 141x82x38mm paßte es wirklich in jede Tasche..., kostete allerdings "stolze" 195,- DM








Weitere News
Montag, 10.August.2020 13:03:57