Sie befinden sich hier: News




06.09.2008

Musikwochen mit „Wolle + Co“ im Steinweg



Wie an den vergangenen Samstagen war der Steinweg auch diese Woche wieder gut besucht. Hits und Schlager aus mehreren Jahrzehnten präsentierte „Wolle + Co”. So wird eine alte Gasse in Gera wiederbelebt, in der nur noch wenige Menschen wohnen, sich aber nach und nach immer mehr Geschäfte ansiedeln.

 

Zwar ist er noch nicht offiziell eröffnet, der „Bürger-Treff Canapé” im Steinweg, doch fanden sich auch heute wieder zahlreiche Besucher ein, um den Steinweg und die Aktivitäten des Vereins „Ja - für Gera e. V.” in gewohnter Weise und für manche auch in völlig neuer Art zu erleben.

 

 „Wolle + Co.“, die bereits im Rahmen der Musikwochen den Auftakt als Partner von „Ja – für Gera“ im Park-Café des Hofwiesenparkes eröffneten, erfreuten mit einem zusätzlichen Gratis-Auftritt die Gäste des Steinwegs und bedankten sich im Namen aller Mitglieder von „Nightmare, Wolle + Co.“ vor allem auch dafür, dass mit den Aktionen zur Erhöhung der Belebung und Attraktivität der Innenstadt auch den Musikern eine gute Plattform geboten wird, um weitere Bekanntheit zu erlangen.

 

„Ja – für Gera“ dankt „Wollle + Co.“ für dieses zusätzliche Engagement.

 

Auch einen kleinen Imbiss und Getränke gab's im „Bürger-Treff“. Ebenso bei Uwe Meinhardt von der Gaststätte „No. 5“ bzw. vom „Cafe Egal“ im Steinweg, der sich gern in die Aktionen von „Ja - für Gera” am Samstag mit einbringt. 

 

Spielteppiche mit Bausteinen, wie auch der Billardtisch und die Holzeisenbahn wurden von den kleinen Besuchern wieder gut angenommen.

 

Volker Mädel hatte seine Staffelei aufgebaut und malte an einem seiner Bilder.

 

Ingolf Wunder sorgte für den guten Ton und Volker Tauchert informierte über den Verein und präsentierte einige seiner Lieblingstitel. 

 

Bericht und Fotos: Andreas Kühn








Weitere News
Montag, 10.August.2020 12:44:57