Sie befinden sich hier: News




05.02.2011

Prof. Dr. Dieter Hassenpflug besuchte am 28.01.2011 auf Einladung von „Ja - für Gera” unsere Stadt

Nach einem Stadtspaziergang mit dem Vereinsvorsitzenden Volker Tauchert traf man sich zu einer lockeren Gesprächsrunde im „Bürger-Treff” mit Geraer Architekten, Stadtplanern und Wohnungsgesellschaften.

 Im Rahmen einer gewachsenen langjährigen Partnerschaft, die ihren bisherigen projektbezogenen Höhepunkt mit dem Ideenwerttbewerb „Geras starke Mitte” am Institut für Europäische Urbanistik-Bauhaus-Universität Weimar hatte, interessierten Prof. Dr. Hassenpflug bei diesem Besuch vor allem zwei Fragen: Wie hat sich „Ja - für Gera” als wichtiger Teil einer unternehmerischen Bürgergesellschaft weiter entwickelt und welche inhaltliche Arbeit wird dabei in Sachen „Stadtentwicklung” geleistet? und: Welche städtischen Entwicklungen haben sich in Gera vor allem auch gerade in den Bereichen vollzogen, die bei den Weimarer Studenten beim Ideenwettbewerb im Fokus standen?

Einschätzungen und Standpunkte können Sie den beiden Presseveröffentlichungen in der  „OTZ” vom 29. Januar und im „Neues Gera” vom 4. Februar entnehmen. Beide Artikel finden Sie unter Presseberichte oder auf den folgenden Links.

Atmosphäre bei Stadtrundgang geatmet (OTZ)

Nur starke Idee kann gegenüber den Einkaufsmagneten bestehen (Neues Gera)

 








Weitere News
Donnerstag, 13.August.2020 05:03:32