Sie befinden sich hier: News




14.11.2014 · Neues Gera · Fanny Zölsmann

Studenten werden zu Botschaftern unserer Stadt


Vor kurzem fand eine Exkursion der IBA-Geschäftsstelle Weimar mit 14 Studenten der TU Berlin zu unserem Projekt „Geras Starke Mitte“ statt.

 

„Ja für Gera“ bringt Studenten in unsere Stadt und macht sie zu Botschaftern für unsere Stadt. Im Rahmen der Immobilienmesse „Gera Wohnen” im KuK werden am Freitag, 14. November, 14.30 Uhr, die Endergebnisse des studentischen Projektes „Platz für Leben in Gera” präsentiert. Die Studenten der Hochschule Ostwestfalen - Lippe zeigen ihre Ideen auf 17 Großplakaten zu neun Plätzen in Gera. Die beiden Projektverantwortlichen Prof. Dr. Petra Rau und Stadtplaner für Frankfurt/Main Jörg Wehrmann werden anwesend sein. „Damit haben wir die Kontinuität der Zusammenarbeit mit Universitäten, Hoch- und Fachschulen zu inhaltlich wichtigen Themen der Stadtentwicklung fortgesetzt”, freut sich Projektinitiator Volker Tauchert. Als wichtigen Partner hat er dabei die Stadt mit im Boot. „Wir können auf die Außensicht junger Kreativer gespannt sein, welche für die Bestimmung der Ziele und Aufgaben nachhaltiger Stadtentwicklung wichtig ist. Wir wissen, dass man mit solchen Projekten keine fertigen Lösungen erhält. Je mehr wir jedoch die Visionen und Gestaltungsvorschläge – ob aus Bildungseinrichtungen unserer Stadt oder überregional angesiedelten Hoch- und Fachschulen – in unsere Strategien und Überlegungen einbinden können, desto größer wird die Chance, für das Heute und Morgen das Richtige zu tun”, mit diesen Worten lädt Tauchert zur Ergebnisvorstellung am Freitag ein.


Aktuell arbeiten Studenten der Fachrichtung Architektur der FH Erfurt an Konzepten zur Nutzung des KuK und dem Zentralen Platz.


90 Studenten der Hochschule Ostwestfalen - Lippe/STO Höxter waren im Rahmen ihres Moduls „Stadt und Region“ bereits Anfang des Jahres zu Gast in Gera.

 

 

Layout wurde an die Seite angepasst.

 

 





Weitere News
Samstag, 20.Juli.2019 12:14:54