Sie befinden sich hier: News




22.04.2015

Jahresmeeting 2015 - Geras starke Mitte • GERSCHEMEILE2030 konkret!

Am 22. April 2015 haben wir im Kultur- und Kongresszentrum Gera (KuK) ein weiteres Meeting in Sachen „Stadtentwicklung” mit anschließender Abendveranstaltung durchgeführt, welches in Organisation und Inhalt besonders auch unsere zahlreichen Gäste begeistert hat.



Begrüßt wurden die Teilnehmer durch die Oberbürgermeisterin unserer Stadt, Dr. Viola Hahn sowie Volker Tauchert, Gründungsmitglied und Vorsitzender von Ja - für Gera e.V.

 

Im 1. Teil ging der Blick in Richtung „Stadt” - und das über den „Tellerrand” hinaus.

 

Dazu ergänzend gab es einen Stadtspaziergang auf der Gerschen Meile, der mit Informationen zu Investitionen, Veranstaltungshöhepunkten, stadtgestalterischen Maßnahmen sowie städtebaulichen Visionen in besonderer Weise deutlich machte, dass die „Gersche Meile” lebt.

 

Mit kurzen Statements zu aktuellen Entwicklungen waren in diesem Vortrag zahlreiche Akteure der Wirtschaft, Verwaltung sowie von Verbänden, Vereinen und Institutionen und Einrichtungen eingebunden.

 

Nach der Kaffeepause standen im 2. Teil vor allem die Internationale Bauausstellung Thüringens, EUROPAN 13 und in diesem Zusammenhang auch die „Geraer Stadtentwickler” im Mittelpunkt.

 

Im nachfolgenden 3. Teil konnte man sich dann auf ein besonders Highlight freuen.

 

13 Studenten der Fachhochschule Erfurt  präsentierten der Öffentlichkeit erstmalig ihre Antworten auf die Frage nach „Geras starker Mitte”, insbesondere zu den Profilierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten des KuK und seines unmittelbaren Umfeldes.

 

Vier Masterstudenten erläuterten ihre Beiträge. Danach wurde musikalisch und stimmungsvoll die Ausstellung aller Arbeiten im Foryer 1 eröffnet. 






Zuvor erhielten alle Studentinnen und Studenten als Dankeschön je eine Flasche „Gera-Sekt”.

 

Auch die Musiker der Gruppe Josl Ber wurden mit  der beliebten Jahrgangsedition für ihre Leistung und ihr hervorragendes Abschneiden beim Auftritt mit dem Konzertchor des Goethegymnasiums/Rutheneum beim Chorwettbewerb in der New Yorker Carnegie Hall gewürdigt.

 

Das neue Marketingprodukt unseres Vereins, welches je eine Flasche der Jahrgänge 2013 bis 2015 enthält, wurde Michael Espen und Ralf Lechner, beide Geschäftsführer der Getzner Textil Weberei GmbH als Anerkennung für ihren Beitrag zur wirtschaftlichen Stärkung unserer Stadt überreicht.

 

Die Neuinvestition in Gera-Leumnitz ist nicht nur eine Innovation und Erweiterung des hiesigen Produktionsstandortes, sondern setzt auch Zeichen für die Textilbranche in Deutschland und Europa.

 

Nach dem gelungenen Meeting konnten sich Teilnehmer, Gäste und Helfer auf einen angenehmen Abend mit guter Kommunikation, Kullinarischem und Live-Musik freuen.

 

Fazit: Insgesamt eine interessante und gelungene Veranstaltung für Gera.

 

Weiter Informationen finden Sie in Kürze auf dieser Seite unter:

 

„Projekte/Geras starke Mitte”

 

Fotos: Sigrid Schädlich





Weitere News
Montag, 22.Juli.2019 22:25:23