Sie befinden sich hier: Projekte >> Gersche Meile >> Klein Montmartre


 

„Klein Montmartre” an der St. Salvator Kirche

Ein Ort für Kreativität


Im Jahr 2005 entstand die Idee, zeitgleich mit den samstäglichen Aktionen auf dem Geraer Marktplatz das Projekt „Klein-Montmartre” ins Leben zu rufen, um auf diese Weise auch die Obere östliche Stadtkrone, den Bereich um St. Salvator, mit Leben zu erfüllen. In angenehmem Ambiente, unter der Palme, vor der Kirche oder auf der mit Blumen geschmückten Treppe, konnte man hier seiner Kreativität nachgehen.

Die Mal- und Zeichengruppe der VHS, die Bieblacher Malgruppe, Schüler des Zabel-Gymnasiums, um nur einige zu nennen, und Bürger unserer Stadt malten und zeichneten hier mit unterschiedlichen Techniken. Wind und Wetter trotzten sie dabei so manches Mal.

Mit von der Partie waren oft auch die Malerin Ute Rückert, die ihr Domizil direkt vor Ort hat, und weitere Akteure wie Sigrid Schädlich, Volker Mädel und Anita Werner, denen man auch mal über die Schulter schauen konnte.

Im Jahr 2008 zog man dann mit den Aktivitäten immer mehr in den Steinweg, zeitgleich mit der standörtlichen Verlagerung der samstäglicher Aktionen des Marktplatzes (von 2003 bis 2007 an jedem Samstag von Mai bis September). Somit entstand im Steinweg die Plattform für ein komplexes Gebilde künstlerisch-kreativer Betätigung, untersetzt mit musikalischen Auftritten verschiedener Art und weiteren Veranstaltungen/ Aktionen.

Montag, 18.November.2019 21:59:12